Der Staat hat Kontrolle? Über mich NICHT! MIT FEUER UND SCHWERT

Auf welcher Seite steht ihr? Auf der Seite des Volkes oder der des Staates? Entscheidet selbst, aber steht dazu!
 

Letztes Feedback

Meta





 

Was soll das?

Was soll das? Jetzt hat die Regierung die Internetsperren durchgesetzt. Ich bin enttäuscht. Ich hätte eigentlich mit mehr Wiederstand auch von Seiten der Politiker gerechnet. Schließlich sind sie es, die unsere Steuergelder kassieren und "verteilen". Und dann sagen die guten Politiker auch noch, jene, die sich gegen Internetsperren aussprächen, seinen für ein Internet als rechtsfreien Raum, damit also Fast-Kriminelle. Ich denke, dem ist nicht so. Wir, und damit meine ich den Großteil - vielleicht sogar jeden einzelnen - von 130.000 Petitionsunterzeichnern, sind eben gerade dafür, dass das Internet nicht zu Raum wird, in dem nur noch des Gesetz der Regierung gilt. Ich lasse mich nicht als Kriminellen abstempeln, und wenn es sein muss, gebe ich das auch gerne schriftlich weiter. Wenn die Regierung meint, eine nationale Zensurinfrastruktur aufbauen zu müssen, glaube ich nicht, dass sie sich noch lange wird halten können. Immerhin besteht nun die Gefahr, dass diese Zensur auch auf weitere Bereiche ausgedehnt werden, oder das Seiten und Blogs, wie z.B. dieser hier, gesperrt werden. Dies würde dann das Recht auf Meinungsfreiheit und Informationsfreiheit verletzen. Und sollte sich ein solcher Fall zeigen, wird die Regierung einen gewaltigen Schritt zurück machen müssen.

Die Regierung stempelt im Prinzip jedem einzelnen Bundesbürger als einen Kriminellen ab. Sie unterstellen indirekt, dass jeder der irgendwie auf Kinderpornosites gelangt, ein Kinderschänder wäre. Eine Unterstellung, die auf nichts beruht.

Ich denke nicht, dass die Regierung auch nur im geringsten versteht, worum es uns geht. Ich unterstelle ihr sogar, dass sie es nicht mal versucht.

17.6.09 14:01

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Gabuhl (5.7.09 16:04)
Beachte bitte, dass in einem Raum ohne Gesetze Anarchie herrscht. Schon jetzt breiten sich Neonazis und Terroristen im Internet immer weiter aus und betreiben dort ihre Propaganda. Wenn der Staat dem kein Riegel vorschiebt, wer dann? Bedenke auch, dass man sie nicht so einfach löshen kann, WEIL die westlichen Staaten so demokratisch und rechtsstaatlich sind. Denn das zieht eine Menge Bürokratie mit sich, d.h. Die Löschung einer Website z.B. in den USA dauert 5-6 Wochen. Bis dahin haben die ihre Website schon mindestens zehnmal geändert.
Fazit: Sperren sind ddie einzige mögliche Option.
Außerdem: Es werden eh nur illegale Seiten wie die Neonazi- und Terroristenpropaganda oder Kinderpornografie gsperrt. Brauchst du wirklich solche Seiten?????????????????????????????????????????????????

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen